OPERATION RAUMSCHIFF (OR)
 
The night before the flight with Mandela
  Operation Raumschiff (OR) arbeitet mit simultanen theatralen Ereignissen, wobei die Simultaneität weit auseinander liegender Räume über das Internet hergestellt wird, live-streamdas dabei selbst ein theatraler Raum ist. Von Anfang an ist es so, als würde OR sich dabei beobachten, wie es sich selbst erfindet. Und es scheint eine untergeordnete Rolle zu spielen, wo OR seine theatralen Flüge startet, ob in der Muffathalle (Ungleich München, 2001 Ungleich München), im Tierpark Hellabrunn, München / im Museum für Kommunikation, Berlin (birth of nature, Geisterraumschiffe, 2003 Geister-Raum-Schiffe), in der Pinakothek der Moderne, München / an einem Verborgenen Ort in Niederbayern (birth of nature, star-gates, 2003 ....und morgen die ganze Welt), in der Reaktorhalle München (Monster-Idyllen, 2004 Geister-Raum-Schiffe) oder ob Tarzan, Jane und Establishment oder die Zeit (Die Fahrt an Bord der kleinen Raumschiffe - während der 31.Dezember 1999 zum 1.Januar 2000 wird, 1999/2000 Die Fahrt an Bord der Kleinen Raumschiffe - während der 31. Dezember 1999 zum 1. Januar 2000 wird), der Tod (Geklonter Tod, 2005 Geister-Raum-Schiffe ) oder was auch immer mit an Bord genommen wird - das Projekt erklärt sich gewissermassen sich selbst.
 
Das Konzept von ....und morgen die ganze Welt, welches mit dem Surfen im Internet die Homepages als Material ins Spiel bringt, wird praktiziert bis 2001: Ungleich München (OR 2.1). Ab 2003 mit birth of nature dient das Internet als Verbindung zwischen simultan arbeitenden Orten, die die jeweilige Produktion selber herstellt und die durch diese Verbindung für das Publikum gleichzeitig erlebbar werden.
Das Theaterprojekt Operation Raumschiff(OR) beginnt am 18./19. Oktober 1997 mit der 28-stündigen Theaterexpedition ....und morgen die ganze Welt ....und morgen die ganze Welt. Der integrale Titel: Operation Raumschiff (OR) kommt jedoch erst mit Die vier Simulations-Flüge im Juli 2000 zum Projekt. Seit diesem Zeitpunkt formuliert Operation Raumschiff (OR) sieben Programme.
Am 11. März 2003, mit Tarzans Secret Container im Irak Geister-Raum-Schiffe, kommt birth of nature ins Projekt und damit die Vorstellung von Neuanfang und Reproduktion. Der neue Mensch als Tarzan erscheint jetzt im Raumschiff, begleitet von Natur, Jane und Establishment. Dies kündigt sich bereits im Dezember 2002 mit Episode 1: Geburt, der ersten der 7 homepage-Episoden an.
Am 17. Dezember 2005 entspringt aus Operation Raumschiff die selbstständige Kompositionsebene Programm Weiss.
Mit ....und morgen die ganze Welt birth of nature beginnt auch der Film Der grösste Film aller Zeiten. Er setzt sich fort mit den Theaterproduktionen von Operation Raumschiff (OR) und Programm Weiss und sein Ende ist noch nicht abzusehen. Die Theaterprojekte und Der grösste Film aller Zeiten sind nicht voneinander zu trennen. Filmproduktion und theatrale Abläufe stellen sich gegenseitig her.
OR – Chronologie
1997 - 2005
OR – Presseauswahl
1997 - 2005
 
 
 
 
 
SEITEN - ABSPANN
 
 

proT auf YouTube: proTshortcuts


Mit den 4 favorites mit über 10.000 Aufrufen: Tanz in die Lederhose: 25.674 Views, Vorfilm für Voressen: 17.344 Views, Frau in Rot: 10.128 Views und Ottfried Fischer hustet Alexeij Sagerer: 10.112 Views. (Stand 21.11.2022) und siehe auch Rote Wärmflasche tanzt auf Platz 5 mit überraschenden 8053 Aufrufen.
 
 

Alexeij Sagerer auf Vimeo


Am 24. Februar 2022 zensiert Vimeo die proT-Präsentationsseite: "Alexeij Sagerer auf Vimeo". Hier sind vor allem die proT-Produktionen des Unmittelbaren Films sowie die Theaterdoku "Siegfrieds Tod" und der Kinofilm "Zahltag der Angst" präsentiert. Diese proT-Filme sind alle nach wie vor über die proT-homepage-Seite FILMPRODUKTIONEN  zu erreichen.
 
 

Werkverzeichnis I


Alexeij Sagerer, proT  —  Produktionen
 

Werkverzeichnis II


Alexeij Sagerer, proT  —  Festivals, Ausstellungen, Screenings, Beteiligungen, Auszeichnungen, öffentliche Ankäufe (Auswahl)
 

Werkverzeichnis V


über Alexeij Sagerer, proT  —  Literatur und Presse (Auswahl)
 
 

FILMPRODUKTIONEN


ab 1969
 
 

DIE SYNCHRONISATOREN


auf dem VierVideoTurm, ab 1985
 
 

THEATERDOKUMENTATIONEN


ab 1969
 
 

proT – jetzt!


Aktuelle Meldungen – letzte Bearbeitungen
 
 

e-mail an proT: proT@proT.de